#11

RE: Die Philosophie

in Der Garten des Geistes 11.04.2010 13:23
von GolemSchattenspieler
| 171 Beiträge

???
Hab ich da nicht gelesen, daß Du das unterschreiben kannst, was ich zuvor geschrieben habe.
Das liest sich für mich jetzt aber so als ob ich das wohl doch nicht so gut darstellen konnte.

Zitat
Geist haben? Geist nehmen?


Wie meistens wird hier Geist mit Geistigem gleichgesetzt. Doch sind sie von einander verschieden.

„Der Geist“ ist das was allem zugrunde - aber außerhalb - liegt.
„Ein Geist“ ist nur Geistiges - ein höherer Grad des Bewußtseins einer Gattung z.B. des Menschen. Aber wie würde Geist für ein nichtmenschliches Wesen sein? Etwa menschlich?

Der Geist enthält das geistige Bewußtseins des Menschen (Ich weis,…) und von dem das Geistige im Menschen zwar weis das da etwas ist, aber nicht was es ist (…daß ich nicht weiß.). Das geistige Bewußtsein kann ich mir als Mensch nehmen oder haben bzw. besitzen oder beherrschen. Aber der Geist besitzt und beherrscht den Menschen. Der Mensch nennt das dann Schicksal oder bemüht den Begriff Gott, weil sein Bewußtsein den Geist nicht fassen kann. Das wäre als ob mein Spiegelbild mich selbst erfassen wolle und sich dabei bloß im Labyrinth des Spiegelkabinetts seiner selbst verliert.

Zitat
Das Denken erlernen?


Der Mensch kann nur lernen sein Denken von seinen Vorstellungen, der allzu menschlichen Eigenheiten/Meinheit und der Welt des Werdens zu entleeren.
Zugegeben – das ist nicht leicht darzustellen. Denn zur einer Darstellung brauche ich wieder das Geistige mit seinen Abbilder bzw. Symbole der Vorstellungen z.B. Bilder, Gleichnisse, Worte, Schriftzeichen, usw.
Doch Symbole sind nicht die Wirklichkeit, sondern nur Vorstellungen durch die Brille des allzu Menschnlichen gesehen.

D.h. das Nicht, der Geist und der Tod bei uns sterblichen Menschen das gleiche Grauen auslösen, weil sie mit dem Ende der menschlichen Existenz zu tun haben. Deshalb wird es in der menschlichen Gesellschaft tabuisiert sich damit zu befassen.

Deshalb wohl dichtete Sheakspeare in seinem Hamlet:

Zitat
„Sein oder Nichtsein, das ist die Frage…“


Dabei stellt sich fast jeder das Bild von Hamlet, wie er in die leeren Augenhöhlen eines Totenschädels blickt, vor.


__________________
Tod ist alles, was wir im Wachen sehen, und Schlaf, was im Schlummer.
Der Mensch zündet sich in der Nacht ein Licht an, wann er gestorben ist und doch lebt.
Er berührt den Toten im Schlummer, wann sein Augenlicht erloschen; im Wachen berührt er den Schlummernden.
Alles fließt.
Heraklit - der Dunkle Philosoph
520 - 460 v. Chr.
nach oben springen

#12

RE: Die Philosophie

in Der Garten des Geistes 11.04.2010 15:37
von fredrock • 4.421 Beiträge

Darum hatte ich doch in diesem Zusammenhang den Video link mit angeführt, muss man ja immer im zusammenhang sehen worauf ich mich bezog menno.. the hunt
Ansonsten sehe ich das wohl auch so ? Der Geist ist ein Hauch von ?? ja und da scheiden sich die Geister..


nach oben springen

#13

RE: Die Philosophie

in Der Garten des Geistes 11.04.2010 16:05
von GolemSchattenspieler
| 171 Beiträge

Der Geist ist.
Das was ist aber wovon nur gesagt werden kann was es nicht ist.
Oder das was Wirklich, Absolut, Ewig und Wahr ist.

Für die Geister ist er ein Hauch von Nichts.


__________________
Tod ist alles, was wir im Wachen sehen, und Schlaf, was im Schlummer.
Der Mensch zündet sich in der Nacht ein Licht an, wann er gestorben ist und doch lebt.
Er berührt den Toten im Schlummer, wann sein Augenlicht erloschen; im Wachen berührt er den Schlummernden.
Alles fließt.
Heraklit - der Dunkle Philosoph
520 - 460 v. Chr.
nach oben springen

#14

RE: Die Philosophie

in Der Garten des Geistes 11.04.2010 16:09
von fredrock • 4.421 Beiträge

Wo Du das sagst,, is jja och ne Suupi Lösung die Sache mit dem Heiligen Geist fällt mir dabei immer ein,, is wie beim Pokerspieler, man hält sich halt immer ne Option offen,, könnte ja was wahres drann sein,, fällt mir gerade so ein.. the hunt

Ja ja diese Gläubigen sind schon ganz schön clever.. he he


nach oben springen

#15

RE: Die Philosophie

in Der Garten des Geistes 11.04.2010 17:02
von GolemSchattenspieler
| 171 Beiträge

Na das war jetzt sowas von klar das nu die Religion kommt the hunt
Also wenn ich mal den ganzen Konfessionen-Müll weglasse und Physik, Religion, Philosophie, Metaphysik und Psychologie
quer verbinde und den roten Faden darin aufnehme, dann sagen alle das Gleiche aus.

Aber im Hinblick darauf, was hälst Du von dem Folgenden:

Zitat
Als ich in meiner ersten Ursache stand, da hatte ich keinen Gott, und da war ich Ursache meiner selbst; da wollte ich nicht und begehrte nicht, den ich war ein ungebundenes Sein und ein Erkenner meiner selbst mit dem Geschmack der Wahrheit. Da wollte ich mich selbst und wollte nichts anderes; was ich wollte das war ich, und was ich war das wollte ich, und hier stand ich ohne Gott und alle Dinge. Als ich aber durch meinen freien Willen ausging und mein geschaffenes Sein empfing,...


Ich laß mal vorerst die Quellenangabe weg um den Text ohne Kontext als reine Aussage zur Geltung zu bringen.


__________________
Tod ist alles, was wir im Wachen sehen, und Schlaf, was im Schlummer.
Der Mensch zündet sich in der Nacht ein Licht an, wann er gestorben ist und doch lebt.
Er berührt den Toten im Schlummer, wann sein Augenlicht erloschen; im Wachen berührt er den Schlummernden.
Alles fließt.
Heraklit - der Dunkle Philosoph
520 - 460 v. Chr.
nach oben springen

#16

RE: Die Philosophie

in Der Garten des Geistes 11.04.2010 17:20
von fredrock • 4.421 Beiträge

Zitat
Na das war jetzt sowas von klar das nu die Religion kommt



Also eine Diskussion ist erst dann am Ende (Geistig) wenn der erste mit Hitler oder den Nazis anfängt, das ist doch irgend so ein Gesetzt einer Untersuchung deren Name mir aber entfallen is,, naja egal.. kleine Anekdote am Rande..

Zitat
Als ich in meiner ersten Ursache stand,,,,



Da gehts ja schon mal los, als erste Ursache ist man ja selber... ansonsten ganz OK. ich habe da ähnliches mal irgendwo gelesen und das war und als nächstes komme ich nun sicher wieder von und mit Satre.. „Der Mensch ist zur Freiheit verdammt.“ the hunt


nach oben springen

#17

RE: Die Philosophie

in Der Garten des Geistes 11.04.2010 19:09
von GolemSchattenspieler
| 171 Beiträge

Also wieder mal eine Runde gedreht.
Aber den Sprung auf den nächst höheren Level nicht geschafft.
Ich muß wohl zugeben, daß ich das nicht schaffe dies verständlich rüberzubringen.
Asche auf mein Haupt. the hunt
Na vielleicht ist das auch gar nicht möglich.

Stimmt ja "der Mensch ist zur Freiheit verdammt"
- der Freiheit von seiner Existenz
- zur Endlösung jeglicher Menschheitsfragen
the hunt

Ok um dem Gesetz zum (geistigem) Ende der Diskussion genüge zu tun:
Hitler und die Nazis haben es auch nie verstanden, daß wenn ich den Geist des Judentums bekämpfe, es
gar nichts bringt eine Gruppe Menschen zu töten, den einen Geist kann man ja nicht töten.
aber er kann zurückschlagen.
the hunt
Sorry da bricht mein tiefschwarzer Humor durch.

Grüsse... Golem


__________________
Tod ist alles, was wir im Wachen sehen, und Schlaf, was im Schlummer.
Der Mensch zündet sich in der Nacht ein Licht an, wann er gestorben ist und doch lebt.
Er berührt den Toten im Schlummer, wann sein Augenlicht erloschen; im Wachen berührt er den Schlummernden.
Alles fließt.
Heraklit - der Dunkle Philosoph
520 - 460 v. Chr.
nach oben springen

#18

RE: Die Philosophie

in Der Garten des Geistes 11.04.2010 19:12
von fredrock • 4.421 Beiträge

Ja ne ich Globe dich schon zu verstanden zu haben, aber der nächst höhere Level ? also wenn du von etwas sprichst was über dem nicht "Wissen" liegt wirds für mich schwierig, dann noch zu folgen.. also sozusagen über den Rand hinaus ?


zuletzt bearbeitet 11.04.2010 19:12 | nach oben springen

#19

RE: Die Philosophie

in Der Garten des Geistes 11.04.2010 20:36
von GolemSchattenspieler
| 171 Beiträge

ja darum geht es mir.
Aber nicht über den Rand - der kommt auf der Oberfläche einer Kugel ja nie.
Sondern vertikal sozusagen der Overview-Effekt. Jenseits von Platons Höhlengleichnis.
Wenn der Höhlenmensch die Höhle verlässt.


__________________
Tod ist alles, was wir im Wachen sehen, und Schlaf, was im Schlummer.
Der Mensch zündet sich in der Nacht ein Licht an, wann er gestorben ist und doch lebt.
Er berührt den Toten im Schlummer, wann sein Augenlicht erloschen; im Wachen berührt er den Schlummernden.
Alles fließt.
Heraklit - der Dunkle Philosoph
520 - 460 v. Chr.
nach oben springen

#20

RE: Die Philosophie

in Der Garten des Geistes 16.04.2010 09:31
von fredrock • 4.421 Beiträge

Aber da wirst Du doch auch nur das sehen was Du zu sehen gelernt hast ?

Ich meine Bewusstseins-erweiternde Verfahren gibts ja ne menge (Meditation , LSD)
Aber sieht man da etwas neues im Sinne des unbekannten ? ich Persönlich würde dies verneinen.

„Seiendes“ und (oder) „Sein“ und man sollte darauf achten, das man Nichtseiendes nicht zum Sein macht..
he he schöner Satz the hunt

Zitat
„Auch das Sein oder Nichtsein ist kein bedeutungshaltiges Zeichen der Sache [von der es gesagt wird], auch dann nicht, wenn man das "seiend" an sich selbst nackt sagen würde, denn es selbst ist gar nichts, sondern bezeichnet eine gewisse Verbindung [zu etwas] hinzu, welche ohne das Verbundene nicht zu denken ist“

– Aristoteles


zuletzt bearbeitet 16.04.2010 09:34 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hirnforschung und Philosophie
Erstellt im Forum Sternstunde Philosophie von fredrock
0 17.07.2012 12:55goto
von fredrock • Zugriffe: 530
Ökonomie contra Philosophie
Erstellt im Forum Sternstunde Philosophie von fredrock
0 16.07.2012 10:07goto
von fredrock • Zugriffe: 522
Schwarze Philosophie
Erstellt im Forum Der Garten des Geistes von fredrock
9 31.01.2012 10:31goto
von fredrock • Zugriffe: 845
Politische Philosophie
Erstellt im Forum Der Garten des Geistes von fredrock
1 25.12.2010 11:16goto
von fredrock • Zugriffe: 486
Philosophische Anthropologie
Erstellt im Forum Der Garten des Geistes von fredrock
67 14.07.2010 21:47goto
von Golem • Zugriffe: 4771
We'Re Down Till We'Re Underground
Dauerhaft Werbefrei ....No Bots,Affiliate Links or Junk.



Deutschsprachiges Underground-Portal
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anonimixsog
Forum Statistiken
Das Forum hat 1106 Themen und 30614 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de