#101

RE: Die 3.Komponente

in Der Garten des Geistes 29.08.2010 19:07
von SkullSilence Is Sexy
| 4.277 Beiträge

Zitat
Schon der schottische Philosoph Hume stellte fest, das die Wahrnehmung durch die 5 Sinne zwar eine Außenwelt und ihre Objekte (dazu gehört auch unser Körper und unser Gehirn) als real präsentiert, aber nicht im Entferntesten auch einen verlässlichen Beweis für deren tatsächliche Realität liefert.
Wir gehen nur von der Annahme aus das dies wahr ist - wie das Wort wahrnehmen ja schon aussagt - für wahr nehmen. D.h. nicht das dies auch wirklich wahr ist. Oder besser gesagt wir glauben daran das dies so ist. Aber wissen, ob das tatsächlich wirklich und absolut wahr ist, tun wir es nicht. Aber nur wenn wir etwas tatsächlich wissen ist es kein Glaube, sondern die Wahrheit.


Also demnach wird niemals ein Mensch die ganze Wahrheit erfahren... ein Mensch ist nicht in der Lage die Wahrheit zu erfassen und wird sie auch somit niemals beweisen können. Jeder lebt in seiner eigenen Realität... die Gemeinschaft funktioniert nur weil wir einige scheinbare Realitäten als wahr definiert haben damit wir nicht ständig über die Existenz jedes Gegenstandes diskutieren müssen.
Welchen Sinn macht denn dann die Philosophie überhaupt ? Ich meine das weitergeben der Gedanken an andere... nur der Philosoph selber versteht doch genau was er wahr nimmt.





nach oben springen

#102

RE: Die 3.Komponente

in Der Garten des Geistes 29.08.2010 19:26
von fredrock • 4.421 Beiträge

Zitat
Ein Mensch kann zwar tun, was er will, aber nicht wollen, was er will



Die Welt ist nicht nur Wille, sondern erscheint auch als Vorstellung und die Tatsache eben dieser beiden Umstände.
"Wille" und "Vorstellung" macht alles so schön Bunt und lässt Menschen Philosophieren, is doch jaaaanz einfach menno !.

Müsste natürlich genauer der jeweilige Begriff Definiert werden, oder vielmehr umschlossen the hunt
Und so geht es dann eben weiter und weiter und weiter.. he he


nach oben springen

#103

RE: Die 3.Komponente

in Der Garten des Geistes 31.08.2010 22:50
von GolemSchattenspieler
| 171 Beiträge

Nun es gibt einen Unterschied zwischen Existenz und dem tatsächlichen Sein.
Der Mensch als Ego, Person ist im jetzigen Zustand nicht in der Lage die Wahrheit zu erfassen. Er benützt ja keine 10% seines Gehirns. Aber es gibt einen - sagen wir verborgenen - Teil im Menschen der tief ins Sein reicht. Der auch in der Wirklichkeit und Wahrheit wurzelt.
Folglich ist es möglich als ein Wesen die Wahrheit zu erfassen. Doch nur wenn das Wesen die axiologische Schwelle seiner menschlichen Existenz überschreitet bzw. erkennt das er mehr ist als nur diese Projektion in dieser Raumzeit - eben seine menschliche Existenz.

Realität (Wirklichkeit) gibt es nur eine, aber Relativitäten unendlich viele. Relativität wird gern mit Realität gleichgesetzt. Das ist nicht richtig. Es gibt einen Grund warum Einstein seine Theorie Relativitätstheorie genannt hat und nicht Realtätstheorie.
Jeder ist in einem Raumzeit-Bezugssystem eingebunden und stellt selbst ein Bezugssytem dar. Alles in dieser Raumzeit existiert in Bezug zu allem anderen - eben Relativität.

Schopenauers Wille und Vorstellung bezeichen genau das.
Ganz so einfach ist es leider nicht - wär aber schön wenn es so wäre. the hunt


__________________
Tod ist alles, was wir im Wachen sehen, und Schlaf, was im Schlummer.
Der Mensch zündet sich in der Nacht ein Licht an, wann er gestorben ist und doch lebt.
Er berührt den Toten im Schlummer, wann sein Augenlicht erloschen; im Wachen berührt er den Schlummernden.
Alles fließt.
Heraklit - der Dunkle Philosoph
520 - 460 v. Chr.
nach oben springen

#104

RE: Die 3.Komponente

in Der Garten des Geistes 01.09.2010 17:31
von loocyferFegefeuerungeheuer
| 126 Beiträge

Golem, der Computer könnte aber so TUN, als wär er ne Katze - WENN ich das will. Ich könnte ihm das Aussehen und die Eigenschaften ner Katze programmieren / lernen ;).

Und doch - ich vergleiche schon das Gehirn mit ner Computerarchitektur. Die Funktionsweise is ähnlich... Soundkarte, Grafikkarte, ROM und RAM, sogar ne Festplatte haben wir, wo wir zwar ERinnerungen gespeichert haben, auf die wir zurückgreifen können und die net ständig präsent sein müssen. Wie zB: welche Note hatte ich in Englisch in meinem Abschlußzeugnis?. Wir sind in der Lage, Plug-Ins und Erweiterungen aufzunehmen, was wir "lernen" nennen.

Jup - ALLES is relativ - da haste Recht. Weil alles zu irjenzwas in irjenzeiner Beziehung steht. Der "Überblick".... das "Astronautenphänomen"... das Ganze sehen. Ich find, wer in der Lage is zu erkennen, daß wirklich alles zueinander in Beziehung steht, hat nen Riesenschritt getan.

Wodurch wird ne Sinfonie ne Sinfonie? Ich glaub, das kann ich beantworten... Gefühle... Emotionen... ich denke es sind (wie zB bei den schamanischen Reisen) bestimmte Frequenzen und Harmonien, die unsere GEfühle in irjenzeiner Art und Weise ansprechen. Ein Lied, was einen weder vom Beat noch vom Text berührt, gefällt einem net.

Warum ein menschlicher Körper (obwohl ich würd da auf alle Lebewesen übergreifen) entsteht, könnte die Evolutionstheorie erklären. An die Schöpfungstheorie glaub ich nicht, weil sie nicht wissenschaftlich - im Gegensatz zur Evolutionstheorie - bewiesen werden kann.


------------------------------------------
An'ye harm none, do what ye will.

nach oben springen

#105

RE: Die 3.Komponente

in Der Garten des Geistes 01.09.2010 18:06
von SkullSilence Is Sexy
| 4.277 Beiträge

Zitat
Folglich ist es möglich als ein Wesen die Wahrheit zu erfassen. Doch nur wenn das Wesen die axiologische Schwelle seiner menschlichen Existenz überschreitet bzw. erkennt das er mehr ist als nur diese Projektion in dieser Raumzeit - eben seine menschliche Existenz.



Hmmm, Golem, jetzt überraschst Du mich aber... das klingt ja schon Sektengurumäßig.....
Du meinst also das ein Mensch das Universum begreifen und verstehen kann ? Obwohl er mit seiner "Hardware" nur so einen winzigen Teil vom Ganzen aufnehmen kann ?
Also das musste mir Bitte nochmal etwas näher erklären.... sonst denke ich noch Du wärst ein wenig von der relativen Realität abgehoben.
the hunt





nach oben springen

#106

RE: Die 3.Komponente

in Der Garten des Geistes 01.09.2010 18:45
von GolemSchattenspieler
| 171 Beiträge

Loocyfer, auch wenn Du perfekt einen Roboter mit allen Eigenschaften und Verhaltensweisen baust und programmierst, wird das nie eine lebende Katze sein. Oder genauer ausgedrückt. Ich baue und programmiere einen Roboter der Dir bis ins kleinste Detail gleicht. Der äußerlich weder chemisch noch sonst wie von Deinem Körper zu unterscheiden wäre, sogar perfekt Deine Verhaltensweise nachahmt und auch in der Lage ist Gefühle zu zeigen. Wäre dieser Roboter die lebendige Loocyfer bzw. wäre er wirklich Du?

Das ist der Teil den Du vergißt - das Leben und Deine Identität.

Nun Gefühle und Emotionen sind passiv - kein echtes Fühlen. Fühlen ist Aktiv.
Gefühle/Emotionen entstehen als Reaktion auf etwas. D.h. da laufen im Unterbewußtsein nur Programme ab. Z.B. Sympathie und Antipathie usw. als Antwort auf eine Erfahrung ab.
Und eine Sinfonie hat mehr mit Schönheit und Mathematik zu tun als mit Gefühlen. Z.B. Mozart, hat einfach seine Schwiegermutter vertont, weil das perfekt als Königin der Nacht in der Zauberflöte gepaßt hat. Aber eine Sinfonie kann Gefühle auslösen, weil es Programme des Unterbewußtseins anspricht.

Nun bewiesen ist rein garnichts. Ich kann z.B. behaupten das Universum ist erst vor 5 min. entstanden
(ist Bestandteil der Philosophie the hunt).
Du kannst nicht beweisen das dies nicht so ist, und ich kann nicht beweisen das es so ist.

Es ist eben alles was wir erfahren nur relativ und nicht real. Bis auf eins - das Lebendig sein.
Dieser feine Unterschied ist nicht leicht zu erkennen.

So gesehen ist es egal ob Du an wissenschaftliche Theorien glaubst oder den religiösen Schöpfungstheorien.
Beides ist nur ein Glaube - nichts weiter, denn beide Formen sind keine Gewißheit. Glauben heißt nicht Wissen.

Wenn schon Evolutionstheorie dann muß man auch dazu sagen, dass sie allein schon deswegen nicht schlüssig bewiesen ist, weil es zu viele Missing Links z.B. in der menschlichen Evolution gibt.
Und läßt man sie als gute Annahme gelten, teile ich die Ansicht von Rubert Sheldrake, der das Universum als ein schöpferisches Lebewesen ansieht und die Evolutionstheorie deshalb auf das ganze Universum anwendet.


__________________
Tod ist alles, was wir im Wachen sehen, und Schlaf, was im Schlummer.
Der Mensch zündet sich in der Nacht ein Licht an, wann er gestorben ist und doch lebt.
Er berührt den Toten im Schlummer, wann sein Augenlicht erloschen; im Wachen berührt er den Schlummernden.
Alles fließt.
Heraklit - der Dunkle Philosoph
520 - 460 v. Chr.
nach oben springen

#107

RE: Die 3.Komponente

in Der Garten des Geistes 01.09.2010 19:43
von GolemSchattenspieler
| 171 Beiträge

@Skull,
sektengurumäßig the hunt - ne, ne ich bin kein Wissenschaftler bzw. Halbgott in weiß oder Pabst.
Aber das war klar das dies kommt, wenn ich das so schreibe.

Ich muß mir das halt auch erst in begriffliche Form rüberbringen und muß dabei berücksichtigen, daß jeder eine vollkommen andere Begriffsdefinition hat. Das alles so einfach wie möglich darzulegen ist deshalb nicht gerade leicht.
Wobei Wissenschaft, Religion und Okkultismus fast dieselben Fragen und Antworten ergeben - nur eben anders formuliert.
Aber da bin ich halt Egoist. Derjenige der seine Geanken präsentieren muß hat am Meisten davon. the hunt

Kennst Du Platons Ideenlehre? Dann wär es einfacher.

Naja mit der Relativität hab ich nicht viel am Hut. Wille und Vorstellung a'la Schopenauer ist zwar lustig, aufgregend und schön bunt (wie es ja schon fred weiter oben geschrieben hat), aber irgendwann ist der Punkt erreicht wo das Schattenspiel seinen Reiz verliert.
Aber Realität und Wahrheit ist genau mein Ding.
Relative Realität ist ein Widerspruch in sich. Ist etwas relativ ist es nicht real. Das erstere verändert sich ständig und das zweite bleibt immer gleich.

Abgehoben?
Ne das geht nicht. Gelegentliche Schicksalschläge zeigen mir immer genau wo ich mich befinde. So ein Glückspilz, der sich frei wähnt, bloß weil er davon verschont geblieben ist, bin ich nicht. Einen Vorteil haben auch Schicksalsschläge.


__________________
Tod ist alles, was wir im Wachen sehen, und Schlaf, was im Schlummer.
Der Mensch zündet sich in der Nacht ein Licht an, wann er gestorben ist und doch lebt.
Er berührt den Toten im Schlummer, wann sein Augenlicht erloschen; im Wachen berührt er den Schlummernden.
Alles fließt.
Heraklit - der Dunkle Philosoph
520 - 460 v. Chr.
nach oben springen

#108

RE: Die 3.Komponente

in Der Garten des Geistes 01.09.2010 20:00
von SkullSilence Is Sexy
| 4.277 Beiträge

Zitat
Relative Realität ist ein Widerspruch in sich.


Ja das war ja auch Absicht..weil der ganze Satz natürlich nicht ganz ernst gemeint war... the hunt
Meine Frage haste jetzt aber noch nicht beantwortet:

Du meinst also das ein Mensch das Universum begreifen und verstehen kann ? Obwohl er mit seiner "Hardware" nur so einen winzigen Teil vom Ganzen aufnehmen kann ?





nach oben springen

#109

RE: Die 3.Komponente

in Der Garten des Geistes 01.09.2010 20:02
von fredrock • 4.421 Beiträge

Wenn er das könnte,, bedürfte er keine Fragen mehr über das ALLES,, du Doof !!


nach oben springen

#110

RE: Die 3.Komponente

in Der Garten des Geistes 01.09.2010 20:04
von SkullSilence Is Sexy
| 4.277 Beiträge

Selber Doof !!! Warum schreibt ers dann ?





nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Philosophie
Erstellt im Forum Der Garten des Geistes von fredrock
28 18.04.2010 20:21goto
von Golem • Zugriffe: 1717
We'Re Down Till We'Re Underground
Dauerhaft Werbefrei ....No Bots,Affiliate Links or Junk.



Deutschsprachiges Underground-Portal
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anonimixsog
Forum Statistiken
Das Forum hat 1106 Themen und 30614 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de