#1

Geist = Materie ?

in Der Garten des Geistes 14.02.2010 15:39
von SkullSilence Is Sexy
| 4.277 Beiträge

Es war einmal eine riesige Gaswolke, vermutlich die Reste eines Sonnensystems dessen Sonne ausbrannte
und mit ihrem Untergang ihr ganzes System pulverisierte. Irgendwann begann sich diese Wolke zu
verdichten und es entstand eine neue Sonne die nach dem überschreiten einer gewissen Masse ihr atomares
Feuer entfachte. Aus den übrig gebliebenen Teilchen der Wolke entstanden langsam einige Planeten die die
neue Sonne umkreisten. Wie es genau dazu kam das auf unserem Planeten Leben entstand ist noch nicht zu
100% geklärt, entstand es aus den vorhandenen Teilchen ( Elementen ) oder stürzte ein Himmelskörper von
außerhalb auf die Erde der die Keime des Lebens enthielt ? Wer weiß das schon ?
Fakt ist jedenfalls das alles was uns umgibt aus winzigen Teilchen ( Quarks und Elektronen ) besteht,
wir selbst natürlich auch. Wie sich diese biologisch-chemische Maschine auf mechanischem Knochengerüst
genau entwickelte ist ein eben so wenig gelöstes Rätsel. Viele bezeichnen es als Wunder oder als Tat
eines höheren Wesens das in den unzähligen Zivilisationen der Menschheit durch diverse Götter
verkörpert wird. Aber ist das so ? Ist es nicht nur eine verzweifelte Erklärung für etwas das unseren
bisherigen Horizont überschreitet ? Aber um das Thema Gott oder nicht geht es mir eigentlich gar nicht
in erster Linie. Mir geht es um die Frage ob unser Geist ein eigenständiges Etwas ist, unabhängig von
unserem Körper. Der Geist des Menschen wohnt ja in seinem Gehirn, dessen genaue Funktionsweise wir
ebenfalls noch nicht genau verstanden haben... und das obwohl wir heute Computer bauen können die 1.759
Tera Flops bewältigen können aber trotzdem nicht annähernd das leisten können was unser Gehirn leisten
kann, nämlich Probleme selbstständig erkennen und deren Lösung zu bedenken. Was aber sicher ist ist das
unser Gehirn Erfahrungen abspeichert ( wie genau ? Wers rausfindet wird reich ) und unser Geist die
Summe dieser Erfahrungen ist gepaart mit der Fähigkeit diese Erfahrungen zu vergleichen, kombinieren
und an zu wenden. Dazu kommt noch das wir die Fähigkeit haben uns Dinge vor zu stellen die wir noch
nicht erfahren haben... das nennt man dann wohl Philosophie. Ja richtig, ich sage das jeder Mensch ein
Philosoph ist, die Größe des eigenen Philosophen wird lediglich daran gemessen wie gut es jemand
schafft seine Vorstellungen in Worte zu fassen. ( In meinem Fall nicht besonders gut, aber ich versuche
es trotzdem, weil irgendwann muss das mal alles raus was mich jahrelang beschäftigt ).
Zurück zu meiner Frage ob der Geist Materie ist. Ich denke: Ja ! Denn alle Informationen sind in
unserem Hirn gespeichert und das besteht aus Quarks und Elektronen...Materie also, was zur Folge hat
das der Geist meiner Überzeugung nach nicht ohne den Körper weiterleben kann, da das Gehirn genauso
zerfällt wie der Rest. Asche zu Asche und Staub zu Staub... nur mit dem Unterschied zur religiösen
Auslegung dieses Satzes, das der Geist auch zu Materiestaub zerfällt und nicht etwa in höhere Sphären
aufsteigt oder in einem neuen Körper wieder-geboren wird.
Wie kommt der Mensch auf solche Gedanken ? Ich glaube es ist die pure Verzweiflung... der Mensch merkt
irgendwann das er in seinem Leben so viele Erfahrungen gemacht hat das er nun weiß wie das auf der Erde
so läuft, er fühlt sich ein wenig weise und wird mit zunehmenden Alter immer weiser... da ist es
natürlich sehr schwer zu akzeptieren das alle diese Weisheit nach dem Tod wie eine Seifenblase
zerplatzen soll und somit das ganze eigene Leben zu nichts nütze war. Aus dieser Verzweiflung heraus
reden sich viele Menschen ein das der gesammelte Erfahrungsschatz weiterleben muss.. in welcher Form
auch immer.
Nun ja ich bin ja bekanntermaßen ein unverbesserlicher Realist und glaube daher (momentan) an meine
Geist = Materie - Theorie. Warum momentan ? Bin ja erst 42 und habe hoffentlich noch ein paar
Jahrzehnte um weiter darüber nach zu denken...
Wie seht Ihr das ? Ist der Geist Materie oder nicht ?





nach oben springen

#2

RE: Geist = Materie ?

in Der Garten des Geistes 14.02.2010 15:49
von FrechdachsDer Regenbogenmann
| 593 Beiträge

Da bin ich ganz bei Dir, der Tod ist der große Lichschalter im Leben. Geht es aus ist es Vorbei, rum... ich glaube nicht daran das danach groß was auf uns wartet, ein paar Minuten vielleicht in denen noch irgendwelche Reaktionen im Hirn ablaufen. Aber mehr kommt da glaub ich nicht mehr.

Und Petrus sprach: Das Licht am Ende des Tunnels wird wegen der Sparmaßnahmen ausgeschaltet....

nach oben springen

#3

RE: Geist = Materie ?

in Der Garten des Geistes 14.02.2010 15:58
von SkullSilence Is Sexy
| 4.277 Beiträge

@Dachs: ja Du sprichst von dem Tunnel mit dem weißen Licht am Ende... ich glaube das ist ein kleines Video was sich unser Hirn ( Geist ) im Laufe des Lebens zusammenbaut und welches dann am Ende automatisch gestartet wird um uns die Angst zu nehmen...
Manche Leute können davon berichten, weil sie im letzten Moment ( auf unnatürliche weise ) von Ärzten doch nochmal zum Weiterleben überredet wurden... eigentlich sollte das aber das Letzte sein was wir war nehmen...





nach oben springen

#4

RE: Geist = Materie ?

in Der Garten des Geistes 14.02.2010 16:00
von FrechdachsDer Regenbogenmann
| 593 Beiträge

Jep, die können dann nur hoffen das es im Hirn sowas wie ne Wiederholung gibt... Tunnel 2.0 oder sothe hunt

nach oben springen

#5

RE: Geist = Materie ?

in Der Garten des Geistes 14.02.2010 17:30
von trisonukulare Winterkälte
| 1.230 Beiträge

sorry das ich hier wieder rumlaber aber

@motte: auch wenn mein kommentar ein spruch war spiegelt er doch meine meinung ,nach dem tod ist es aus, wieder , kein grund es zu verschieben...

im grunde erwarte ich nur nen riesigen "GAME OVER" screen





Ich bin der Schrecken der die Nacht durchflattert!!!

nach oben springen

#6

RE: Geist = Materie ?

in Der Garten des Geistes 14.02.2010 17:55
von NachtvogelTraumtänzer
| 1.444 Beiträge

Geist = Materie? Das trifft nur zu, wenn man den Begriff Geist mit dem Denken gleichsetzt. Das entspricht aber nicht meinen durch die Praxis des Tai Chi Chuan geprägten Vorstellungen. Hier ist der Geist weitaus größer und umfassender und das Denken ist nur eine Art Werkzeug, wie eben auch der Körper. Der Geist hat auch keine Ich-Definition. In der Meditation wird er erfahrbar. Es ist vielleicht mit unserem beschränkten Wortschatz mit Leere zu bezeichnen, doch trifft es das bei weitem nicht.
Der Tod ist für mich eine Wandlungsphase, so wie alles in der Natur einem steten Wandel unterworfen ist. Nichts geht jemals wirklich verloren, es ändert nur seine Form. Was jedoch den Geist angeht, so ist er immer, auch zu Lebzeiten, verbunden mit dem "Großen Ganzen" dem Dao.


"und schon ritze ich wieder an der Lebenslinie meiner Hand herum" (Stefan Ackermann)

nach oben springen

#7

RE: Geist = Materie ?

in Der Garten des Geistes 14.02.2010 18:09
von FrechdachsDer Regenbogenmann
| 593 Beiträge

Das geht aber schwer in Richtung Glaube/Relligion. Aber glauben heißt nicht wissen. Und bevor ich mir etwas schönrede seh ich lieber den nackten Tatsachen ins Auge. Das Leben ist eine Vielzahl chemischer Prozesse die der Mensch mit seinen beschränkten Mitteln wohl niemals ganz entschlüsseln wird. Auch gut so...
Mit dem Tod enden diese Prozesse, aus. Das ist nicht nur bei Lebewesen so, auch unsere Sonne und das ganze Universum muß sich dieser Regel beugen.
Ist die Lebensenergie aufgebraucht wirds Dunkel. Überall. Und keine Relligion der Welt wird das ändern.
Wo sollten die ganzen armen Seelen auch hin?? In etwa 5 Milliarden Jahren wird sich unsere Sonne in einen roten Riesen verwandeln, sprich auf Erden Schicht im Schacht, so oder so. Wo wollen wir denn dann Wiedergeboren werden??
In einigen Milliarden Jahren wird die letzte Sonne im Universum ausgebrannt sein, dann wird es wirklich Nacht. Und dann??
Wo bleibt dann das große Ganze??
Sorry wenn ich das so hart Schreibe, Relligionen, egal welche, sind für mich nur Augenwischerei, ein Beruhigungsmittel.

nach oben springen

#8

RE: Geist = Materie ?

in Der Garten des Geistes 14.02.2010 18:24
von SkullSilence Is Sexy
| 4.277 Beiträge

Naja man kann es auch so deuten das das große Ganze, das Dao wie Vogel es nennt die Summe aller Teilchen im Universum ist. Die gehen nicht verloren... sie wandeln sich nur. Der Geist nach meiner Theorie zerfällt samt Gehirn in seine kleinsten Bestandteile und selbst wenn unser Sonnensystem eines Tages pulverisiert wird werden diese Teilchen wieder Bestandteil in einer großen Gaswolke sein. Die wird sich dann wieder verdichten und ein neues Sonnensystem entsteht.... von unserem Geist wird dann aber nichts übrig sein weil die Teilchen dann zu etwas neuem geworden sind.
Wobei Hawkins ja sagt das Quarks wiederum aus Strings bestehen und die sind keine Materie sondern Streifen aus reiner Energie... was dann wieder an Vogels Deutung erinnert :)





nach oben springen

#9

RE: Geist = Materie ?

in Der Garten des Geistes 14.02.2010 18:35
von NachtvogelTraumtänzer
| 1.444 Beiträge

Der Daoismus ist eine Philosophie - es gibt zwar auch einen religiösen Daoismus, aber davon spreche ich nicht, das ist auch ein ganz anderes Thema.
Also, zunächst mal geht nie auch nur irgendeine Energie verloren, sondern sie nimmt eine andere Form an, wenn beispielsweise etwas verbrennt, entsteht dadurch Hitze, und wenn eine Pflanze vermodert, entsteht daraus Dünger für andere Pflanzen, es ist also alles ständig in einem Prozess der Wandlung. Es ist nichts einfach so weg.
Das ist keine Religion, sondern einfache Betrachtung der Abläufe in der Natur: werden, wachsen und vergehen ... und wieder: werden, wachsen und vergehen. Auf die Nacht folgt der Tag, auf den Frühling folgt der Sommer ... selbst bei den Jahreszeiten ist diese Gesetzmäßigkeit zu erkennen: im Frühling entsteht neues Leben, im Sommer hat es seine Blütezeit, der Herbst entspricht der Reife, und im Winter zieht sich alles (zum Sterben) zurück. Im Frühling dann auf ein Neues ...

Ich spreche nicht von Seelen. Und ich spreche nicht von Wiedergeburt. Ich spreche davon, dass alles Eins ist. Der Geist ist keine "Seele". Er ist das, was uns gleichsam mit allem vereint, mit allem was existiert, egal ob Lebewesen oder Gegenstand.

Das Dao ist immer da, egal ob es das Universum gibt oder nicht. Denn es ist existent und nicht existent zugleich. Es ist Leere, wie ich schon erwähnte. auch wenn dieser Begriff, wie wohl alle unsere Worte unzulänglich sind.


"und schon ritze ich wieder an der Lebenslinie meiner Hand herum" (Stefan Ackermann)

nach oben springen

#10

RE: Geist = Materie ?

in Der Garten des Geistes 14.02.2010 18:39
von FrechdachsDer Regenbogenmann
| 593 Beiträge

Nun, es mag natürlich sein das alles nur ein großer Kreislauf ist. Ob das für ein einzelnes Lebewesen von Bedeutung ist wage ich anzuzweifeln. Für mich hat jeder Mensch eine gewisse Menge an Lebensenergie, ist diese Aufgebraucht geht das Licht aus, wie bei einer Glühbirne der man den Strom abstellt. Die Birne ist noch da, aber ohne Energie nutzlos.
Auf der anderen Seite macht eine Diskussion über dieses Thema eigentlich keinen Sinn. Wir Menschen können ja selbst unseren Ursprung nicht erklären, zumindest nicht gesichert. Sprich, wir können noch nicht mal unsere "nähere Vergangenheit" erklären. Das wird auch immer so bleiben, da setzt die Natur ganz einfach Grenzen die wie niemals überwinden werden können.
So werden wir niemals wirklich erfahren was das "Große Ganze" ist. Vermutlich würden wir das mit unserem kleinen Geist auch niemals begreifen können. Und in diese Wissenslücke stoßen die Relligionen und ähnliches und versuchen uns die Angst vor dem Unbekannten zu nehmen.
Mal ehrlich, was ist ein Menschenleben in unserem Universum?? Noch nicht mal ein Blinzeln. Ein nichts, absolut bedeutungslos. Genauso wie die ganze Menschheit für das Universum bedeutungslos ist. Wir sind mit Sicherheit nicht die ersten, nicht die einzigen und auch nicht die letzten Lebewesen die diesem entsprungen sind...

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Philosophie
Erstellt im Forum Der Garten des Geistes von fredrock
28 18.04.2010 20:21goto
von Golem • Zugriffe: 1641
We'Re Down Till We'Re Underground
Dauerhaft Werbefrei ....No Bots,Affiliate Links or Junk.



Deutschsprachiges Underground-Portal
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anonimixsog
Forum Statistiken
Das Forum hat 1106 Themen und 30614 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de