#21

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 27.04.2010 11:03
von loocyferFegefeuerungeheuer
| 126 Beiträge

*grinz und Ärmel hochkrempel* ;)

Oki - woher weiß ich das? Woher weiß ich, daß man Dinge aus dem Unterbewußten holen kann? Weil wir es jeden Tag tun. Mehrfach sogar. Allerdings reflektieren wir die Signale net wirklich, die das Unterbewußte sendet, sondern nehmen sie einfach hin. Und das gilt für eigentlich alle BEreiche, inklusive psychiatrischer und psychologischer Bereiche. Nehmen wir zB Ängste. Wenn einer Angst hat, über ne Brücke zu gehen, wird er vermeiden, drüberzulaufen. Er vernimmt das Signal seines Unterbewußten und nimmt es hin. Wenn er aber erkannt hat, daß er Angst hat, wäre er in der Lage, seine irrationale Angst zu hinterfragen, zu reflektieren und anzugehen.

Ich seh schon, du vergleichst das Gehirn mit nem Rechner. Ne Strategie, die mir ziemlich gut gefällt :) Ich geh aber in meinem "Realitätstunnel" davon aus, daß das Unterbewußte sowas wie ne Extended Memory is. Wir können unmöglich sämtliche Informationen "bewußt" verarbeiten. Immerhin nehmen wir pro Sekunde ... keine Ahnung wieviel Gigabytes Daten auf. Deshalb muß es nen Filter geben, damit wir schnell und zügig unser Ziel erreichen. Stell dir vor, du müßtest jeden Tag jeden einzelnen Schritt erstmal "überdenken", bevor du ihn tust. Du tust ihn automatisch. Das Programm "Gehen" ist fest in der Extended Memory verankert. Außerdem hat unser menschlicher "Rechner" nen mächtigen Wächter. Die Amygdala. Die hat zwar viel weniger Neuronen als die der Rest des Rechners "Gehirn", dafür is sie unglaublich schnell. Sie checkt den Extended Memory, ob sie bestimmte Situationen kennt und beschränkt sich auf Emotionen und Gefühle. Stellt die Amygdala nun beim Abgleich auf dem Extended Memory fest, daß Gefahr besteht, is sie in der Lage, das ganze System lahmzulegen. Deshalb kann der Mann von oben net über die Brücke gehen. Die Extended Memory signalisiert Angst, die Amygdala reagiert und schüttet Hormone aus und blockiert das System. Natürlich is die Amygdala auch in der Lage, das System kurzfristig auf Hochlast hochzufahren, indem es verstärkt Adrenalin ausschüttet.

Und wie gesagt: die Amygdala hat weniger Neuronen und ist schneller als der Rest des Gehirns. Der Mann, der net über ne Brücke gehen kann, müßte lernen, im Neokortex die Amygdala zu "bremsen", bzw. auf dem Extended Memory ne Korrektur durchzuführen. Oder ein "Debugging" ;). Und um ein Debugging starten zu können, muß er in der Lage sein, seinen eigenen Realitätstunnel zu verlassen.


------------------------------------------
An'ye harm none, do what ye will.

nach oben springen

#22

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 28.04.2010 10:11
von SkullSilence Is Sexy
| 4.277 Beiträge

Ja Loocy jetzt haste schön das Unterbewusstsein erklärt... die Frage war aber eine andere... Du behauptest das Unterbewusstsein ließe sich bewusst manipulieren, verändern... darum gings.. :-)





nach oben springen

#23

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 28.04.2010 15:57
von fredrock • 4.421 Beiträge

Extended Memory sonst nehme doch die Freudsche Theorie in Betracht indem das Bewusstsein (inkl Unterbewusstes) wie eine Art "Zauberblock" is .. Du kennst das sicherlich,, da malt oder schreibt man was drauf und dann mit einem "ratsch" kann man das wieder wegmachen,, aber es ist trotzdem noch da, weil es sich auf diesen Papier (?) da drunter eingedrückt hatte.. nur Sichtbar ist es nicht mehr.. wenn du nun das selbe Wort z.b. nochmal schreibst passt es womöglich sehr genau dahin, wo mal das, davor stand (Degavue) the hunt


nach oben springen

#24

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 30.04.2010 12:19
von loocyferFegefeuerungeheuer
| 126 Beiträge

*nick* skull, das behaupte ich :). Ich hab ja oben geschrieben, der Mann, der net über die Brücke gehen kann, muß lernen, seine Angst zu bremsen. Und daß man sowas lernen KANN, steht ja außer Frage. Außerdem und ganz am Rande, gehts hier um die unterschiedlichen Realitätstunnel und darum, ob man in der Lage ist, nen Blick in den fremden Realitätstunnel zu werfen *grinz* ;)

Aber jetzt mal im Ernst: glaubst du denn nicht, daß wir in der Lage sind, uns zu verändern? Daß wir VErhaltensweisen und Einstellungen ändern können und zwar gezielt und so wie wir das wollen?

Jup, fredrock, ich verstehe, was du meinst. Aber stell dir doch mal vor, man würde - sobald man vor einem Problem steht - wirklich anfangen ehrlich (!) zu hinterfragen: WARUM habe ich dieses Problem? WAS sind die Auslöser oder zumindest WAS KÖNNTEN die Auslöser sein? Welchen Teil habe ich selbst dazu beigetragen? Damit wäre der erste Schritt zur intelligenten Selbstreflektion schon getan, Und wenn man dann noch überlegt, wie man die Hürde überwinden könnte und dabei berücksichtigt, daß, wenn man immer tut, was man immer getan hat, auch immer das bekommt, was man immer bekommen hat, hat man in meinen Augen nen geisigen Quantensprung vollzogen und der Zauberwürfel löst sich in Luft auf, bzw. wird unter Umständen durchlässig und durchschaubar. Und zwar mit dem Verstand durchschaubar.

Wunder widersprechen nicht den Gesetzen dieser Welt, sondern lediglich unserem Wissen über die Gesetze dieser Welt.


------------------------------------------
An'ye harm none, do what ye will.

nach oben springen

#25

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 30.04.2010 12:23
von SkullSilence Is Sexy
| 4.277 Beiträge

Zitat
Aber jetzt mal im Ernst: glaubst du denn nicht, daß wir in der Lage sind, uns zu verändern? Daß wir VErhaltensweisen und Einstellungen ändern können und zwar gezielt und so wie wir das wollen?


Natürlich sind wir dazu in der Lage... aber im Bewusstsein.
Wir reden völlig aneinander vorbei, unsere Tunnel laufen nicht parallel.
Du sagst man kann das Unterbewusstsein verändern. Ich sage man kann nur das Bewusstsein verändern.
Es geht hier um die Speicherorte, nicht um den Inhalt.





nach oben springen

#26

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 30.04.2010 15:15
von fredrock • 4.421 Beiträge

Zitat
Aber stell dir doch mal vor, man würde - sobald man vor einem Problem steht - wirklich anfangen ehrlich (!) zu hinterfragen: WARUM habe ich dieses Problem? WAS sind die Auslöser oder zumindest WAS KÖNNTEN die Auslöser sein? Welchen Teil habe ich selbst dazu beigetragen?



Nichts ist wie es scheint the hunt

Ja hier Denke ich, das genau kannste nicht wirklich, denn Du handelst nach Impulsen die eben nicht Bewusst sind und sich och in den meisten fällen nicht so einfach entlarven lassen.

Warum geben Menschen in der Einkaufspassage einen Landstreicher Geld ?

A= weil Sie einen völlig fremden Menschen in einer Notsituation helfen wollen ?

B= Weil Sie sich selber durch diese Tat als eine Art besserer Mensch fühlen (Gewissen)

mehrere Antworten sind Möglich the hunt

Viel Spaß dabei wenn Du eine jeweilige Handlungskette Kausal zurück verfolgen möchtest .. he he


zuletzt bearbeitet 30.04.2010 15:17 | nach oben springen

#27

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 01.05.2010 20:13
von loocyferFegefeuerungeheuer
| 126 Beiträge

Gut - hier würd ich zu beiden Postings kontern:

Es ist egal, aus welchem Grund ich dem Bettler das Geld gebe. Aber ich kann lernen, anders auf den Bettler zu reagieren. Hab ich ihm bisher immer Geld gegeben - aus welchen Gründen auch immer - kann ich das lassen, wenn ich merke, daß ich mir dann anschließend keine Brötchen mehr kaufen kann. Heißt: ich kann das Verhalten ändern - auch wenn ich nicht weiß, warum ich mich so verhalte. Dennoch: es is net unmöglich, hinter das Unterbewußte zu kommen. Manche Dinge sind sinnvoll. Unser Unbewußtes leitet uns durch den ganzen Tag, aber das hatten wir ja oben schon. Ich denke, daß es eher dadran liegt, weil man net richtig reflektiert. Beispiel: Ich habe eine Problem - obwohl ich das Wort "Problem" eigentlich nicht mag. "Herausforderung" wäre mir lieber. Angenommen, ich würde nicht merken, daß mir ne bestimmte VErhaltensweise schadet, DANN kann ich das Verhalten nicht ändern. Ich kann nen Fehler net beheben, den ich nicht kenne, bzw. nicht finde. Heißt: sobald ich vor einer Herausforderung stehe, muß ich ein Debugging starten, um mögliches schädliches Verhalten zu erkennen und es zu ändern. Und genauso arbeitet man sich Stück für Stück in seinem Unterbewußtsein vorwärts. Obwohl ich dir schon zustimme, skull, daß das Unbewußte manchmal unantastbar ist und auch keiner Änderung bedarf. Nehmen wir mal an, du willst nen Kaffee. Du stehst auf, setzt einen Fuß vor den anderen, um zur Kaffeemaschine zu kommen, greifst nach der Tasse, schmeißt die Maschine an, wartest bis der Kaffee durch ist, setzt die Tasse an die Lippen und führst den Kaffee mit Schluckbewegungen zum Magen. Unmöglich, wenn das unser Bewußtsein steuern müßte und du müßtest da erst mit dem Bewußtsein "drüber nachdenken". Deshalb sind das Dinge, die im Unterbewußtsein verankert werden müssen und auch sollten. Wenn du allerdings jedesmal über den Teppich fällst und überhaupt net merkst, daß du schlurfst, wirst du es nicht ändern können. Du würdest wahrscheinlich über die Tatsache "Wieso fall ich dauernd über den Teppich?" nachdenken.

Und so is das mit allen Sachen aus dem Unterbewußten. Man muß über seine eigene Geschichte, seine Sachen nachdenken und sich ab und an mal in ander Leutz Realitätstunnel begeben, um sehen zu können, was andere schon lange wissen: daß du schlurfst. ;)


------------------------------------------
An'ye harm none, do what ye will.

nach oben springen

#28

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 01.05.2010 20:34
von fredrock • 4.421 Beiträge

Ne ne ne sorry aber Du beschreibst immer einzig und allein das Bewusstsein, von Bewusten Vorgängen über welche Du das unbewusste "touchen willst" aber genau das, funtzt eben meiner Meinung nicht.. solange wir vom gleichen Unbewussten ím Sinne der Trieb-Motorik sprechen ? the hunt

Komme ich aber später drauf zurück, macht uff jeden Fall Spaß sich darüber auszutauschen,, aber bu ist Zeit für Horror Filmeeee the hunt


nach oben springen

#29

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 02.05.2010 09:31
von loocyferFegefeuerungeheuer
| 126 Beiträge

Meinst du mit "Trieb-Motorik" Triebe wie zB. Sexualität, Selbsterhaltung etc. und natürliche Reflexe wie zB "Runterschlucken", fredrock?

*nick* - ein unglaublich interessantes Gebiet zu dem viele Menschen unglaublich interessante Ansichten haben :)


------------------------------------------
An'ye harm none, do what ye will.

nach oben springen

#30

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 02.05.2010 12:36
von GolemSchattenspieler
| 171 Beiträge

Zitat von Skull
Hmm, Golem wird mich vermutlich überfahren aber ich stelle mir das so vor:

Das Unterbewusstsein ist ein ROM Speicher, also read only. Der ist teilweise von der Natur vorprogrammiert und wird in der Kindheit dann durch unsere Eindrücke und Erziehung usw. vervollständigt ( einmalig ).
Diesen Speicher später um zu programmieren ist kaum möglich denke ich... ( @Golem: Doxa nennt man das habe ich gelernt )


Tja heutzutage werden Flash-Speicher (FLASH-EEPROM) als ROM verwendet – und die sind löschbar. Bewußtsein ist immateriell also hinkt der Vergleich mächtig.
Ich hoffe Du fühlst dich jetzt nicht von mir überfahren.

Also wenn ich von mir ausgehe kann Meinung (bzw. das in mir, das bestimmte Inhalte als seinen eigenen Besitz proklamiert) jederzeit geändert oder überschrieben werden. Z.B. die Methoden der Scientology funktionieren, weil Sie dies, sowie Charakter, Persönlichkeit, et cetera sozusagen überschreiben können.
Nichts desto trotz kann das Unterbewußtsein Programme im Hintergrund ausführen – z.B. Autofahren. Umgangssprachlich wird dann immer vom Programmieren des Unterbewußtseins gesprochen. Was ja eigentlich nichts anderes heißt als dem Unterbewußtsein ein Programm bzw. Prozess übergeben wird das es dann ausführt.

Derjenige der Bewußtsein was es ist und wie es entsteht oder gar reproduziert wird erklären kann, wird nicht bloß den Nobelpreis in Physik, Medizin und Physiologie erhalten, sondern auch noch als ein bedeutender Philosoph und Psychologe in die Geschichte eingehen. Und die Neurologen und Informatiker werden ihm die Füße küssen.
Bewußtsein ist eher mit einem Buch zu vergleichen.

NLP (Neuro-Linguistische Programmieren) hat gar nichts mit New Age zu tun.
Es wurde von Richard Bandler (Psychologe) und John Grinder (Linguist) an der Universität in Santa Cruz entwickelt. Und beschäftigt sich hauptsächlich mit der menschlichen Kommunikation im weitesten Sinne. Es wird häufig wegen seiner erfolgreichen Ergebnisse teilweise auch in den Management- und Verkäufer-Seminaren in Politik und Wirtschaft aufgenommen.


__________________
Tod ist alles, was wir im Wachen sehen, und Schlaf, was im Schlummer.
Der Mensch zündet sich in der Nacht ein Licht an, wann er gestorben ist und doch lebt.
Er berührt den Toten im Schlummer, wann sein Augenlicht erloschen; im Wachen berührt er den Schlummernden.
Alles fließt.
Heraklit - der Dunkle Philosoph
520 - 460 v. Chr.
nach oben springen

We'Re Down Till We'Re Underground
Dauerhaft Werbefrei ....No Bots,Affiliate Links or Junk.



Deutschsprachiges Underground-Portal
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anonimixsog
Forum Statistiken
Das Forum hat 1106 Themen und 30614 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de