#41

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 19.05.2010 19:47
von loocyferFegefeuerungeheuer
| 126 Beiträge

*nick* bei Männern wäre das Pendant die Anima.

Zitat von Golem
"Liebe ich den Partner so wie er ist oder nur meinen eigen inneren gegengeschlechtlichen Anteil - also eigentlich nur mich selbst?"



Das würd natürlich jeder "normale" Mensch verneinen und die Erfahrung hat mir auch gezeigt, daß die Leute davon wirklich nix wissen wollen. So kommt dann "Umerziehung" zustande *find*. Man hat nen Plan, wie der andere zu sein hat und wenn er nur leicht davon abweicht, wird er umerzogen. Und zwar so, daß die eigene Landkarte perfekt auf den Partner paßt. Egal, ob der Partner das möchte. Einseitig irjenzwie... in meinem Realitätstunnel gehts in ner Beziehung um 2 - nicht um einen allein. 2 wollen gemeinsam glücklich sein und dazu gehört garantiert nicht, der "Landkarte" des anderen zu entsprechen.

Hier lehn ich mich sogar gaaaanz weit ausm Fenster und sage, daß die Frauen in Puncto Erziehung der Partner die Nase vorn haben. *Scheiterhaufen erklimm*

Zitat von Golem
All dies: andere Ansicht, verschiedene Wertesysteme und Projektionen gestalten Beziehungen oft schwierig, aber das macht sie auch interessant - sofern man das als Herausforderung sieht.



Da bin ich ganz Deiner Meinung. Ich find eh das problemorientierte Denken net sonderlich ergiebig.


------------------------------------------
An'ye harm none, do what ye will.

nach oben springen

#42

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 19.05.2010 19:52
von SkullSilence Is Sexy
| 4.277 Beiträge

Zitat
Hier lehn ich mich sogar gaaaanz weit ausm Fenster und sage, daß die Frauen in Puncto Erziehung der Partner die Nase vorn haben. *Scheiterhaufen erklimm*


Da würde ich Dir zustimmen... allerdings ist die Folge das mehr Frauen der Mann weg läuft als umgekehrt :)





nach oben springen

#43

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 20.05.2010 12:23
von loocyferFegefeuerungeheuer
| 126 Beiträge

Joa skull - und dann sagt man: "Man hat net zueinander gepaßt"...

Und mal ganz ehrlich: wenn man nur bereit is, seinen eigenen Realitätstunnel zu akzeptieren, nie in der Lage is, mal über seinen eigenen "Tellerrand" zu gucken, dann hat man doch im Grund genommen Stagnation. Keine neuen Einflüsse, keine neuen Ideen, keine neuen Wege, die man beschreiten könnte *find*.

Ich seh das wie Golem: die Andersartigkeit des Anderen machts erst interessant und in weiten Strecken sogar auch sinnig und is m.E. notwendig. Das heißt, wenn man willens is, sich darauf einzulassen.

Außerdem: Unterschiede sind nicht immer negativ. Sondern ich behaupte sogar, daß manchmal die Unterschiedlichkeit genau das is, was wir brauchen. Und ganz oft isses so, daß man genau WEGEN der Unterschiede jemanden zunäxt reizvoll findet.

Beispiel: Ich fand das anfangs recht bewundernswert, wie mein Schatzi mitm Geld umgehen kann. Ich konnte das nie. Geld brennt mir Löcher in die Taschen und et is sogar vorgekommen, daß ich alles verschenkt hab und dann nix mehr für mich übrig hatte *möp* (... ähm... da war ich noch jung... :D). Nachdem wir dann n paar Jahre zusammen waren, ging mir seine Art mit Geld umzugehen aber aufn Sack - ich hab mich bevormundet und gegängelt gefühlt - und ich hab ernsthaft angenommen, Schatzi wär nen Geizkragen. Dagegen hat aber gesprochen, daß er auch schon mal mit nem neuen Laptop, nem Schmuckstück oder sonstwas ganz überraschend nach Hause gekommen is. Meine Sichtweise, er wär nen Geizkragen, konnte ich aber net ändern, weil ich einfach nicht die Vorzüge seines "Makels" (den ich am Anfang der Beziehung bewundernswert fand) zu erkennen. Dafür war es wirklich notwendig, meinen eigenen Realitätstunnel verlassen zu können und die Sache mal aus seiner Sicht zu betrachten. Es IS Kacke, wenn das Weib das Geld verschenkt/verleiht/einkauft ohne auf Preise zu gucken und man selbst dann sich was leihen muß, damit man sich Brötchen kaufen kann... *schäm*. Summasummarum: ich BRAUCHE genau das, was ihn von mir unterscheidet. Wenn ich das nicht hätte oder ich hätte einen, der genauso schlecht mit Geld umgehen kann wie ich selbst, wär das eigentlich echt für den Popo *find*.


------------------------------------------
An'ye harm none, do what ye will.

nach oben springen

#44

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 20.05.2010 16:36
von GolemSchattenspieler
| 171 Beiträge

Zitat von Dawn
@ Golem : das nennt man dann Unbefangen sein...


Unbefangen ist doch jemand, der eine uneingeschränkte, unabhängige Urteilsfähigkeit auf z.B. eine Sachlage anwendet. D.h. er beurteilt die Sachlage. Und genau das Urteilen sollte man auf jeden Fall vermeiden.

Zitat von Skull
Genau in dem Zusammenhang kam der Spruch "Think outside the box" in meinem Kommunikationslehrgang :)

Bei meinem Managementseminar hat der
Trainer in dem Zusammenhang einen Filmclip aus Francis Ford Coppola’s Apocalypse Now
gezeigt. Colonel Kurtz: „Haben Sie schon mal über Freiheiten nachgedacht? ...“the hunt

Zitat von loocyfer
Meine Sichtweise, er wär nen Geizkragen, konnte ich aber net ändern, weil ich einfach nicht die Vorzüge seines "Makels" (den ich am Anfang der Beziehung bewundernswert fand) zu erkennen. Dafür war es wirklich notwendig, meinen eigenen Realitätstunnel verlassen zu können und die Sache mal aus seiner Sicht zu betrachten.


Die Sichtweise ändern bedeutet ja nicht die eigene Realität zu verlassen, sondern nur die gleiche Realität mal von der Seite/vom Standpunkt eines anderen aus zu betrachten. Du und Dein Schatzi, sowie wir alle hier, befinden sich in der gleichen Realität.


__________________
Tod ist alles, was wir im Wachen sehen, und Schlaf, was im Schlummer.
Der Mensch zündet sich in der Nacht ein Licht an, wann er gestorben ist und doch lebt.
Er berührt den Toten im Schlummer, wann sein Augenlicht erloschen; im Wachen berührt er den Schlummernden.
Alles fließt.
Heraklit - der Dunkle Philosoph
520 - 460 v. Chr.
nach oben springen

#45

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 20.05.2010 18:52
von Dawn (gelöscht)
avatar

Zitat
Unbefangen ist doch jemand, der eine uneingeschränkte, unabhängige Urteilsfähigkeit auf z.B. eine Sachlage anwendet. D.h. er beurteilt die Sachlage. Und genau das Urteilen sollte man auf jeden Fall vermeiden.



wie z.b. ein Richter...was ich meinte, sorry ist Vorurteilslos jemanden gegenüber treten....

nach oben springen

#46

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 20.05.2010 19:27
von loocyferFegefeuerungeheuer
| 126 Beiträge

Zitat von Golem

Die Sichtweise ändern bedeutet ja nicht die eigene Realität zu verlassen, sondern nur die gleiche Realität mal von der Seite/vom Standpunkt eines anderen aus zu betrachten. Du und Dein Schatzi, sowie wir alle hier, befinden sich in der gleichen Realität.



Würd ich gegenhalten, Golem. Nehmen wir mal meine Realität von vor 30 Jahren und die von meinem Schatzi. Meine Realität war: ich mußte von Haus aus nicht auf Geld gucken, meine Eltern waren, bzw. sind recht wohlhabend. Materielle Wünsche wurden uns (mir und meinen Brüdern) ohne viel Zümmelümm erfüllt. Geld spielte für mich also keine Rolle. Es war einfach da in meiner Realität.

In der Realität von Schatzi war das anders. Er lernte schon früh Not kennen und daß das Geld immer knapp ist. Er lernte, daß man sparen muß und daß man das auch durchaus kann. In seiner Reaiität wurden keine materiellen Wünsche erfüllt, in seiner Realität war Geld nicht einfach da und man fuhr man nen harten Sparkurs.

Unterschiedliche Realitäten.

Noch ein Beispiel: die junge Mutti und Hausfrau hat mit Sicherheit ne andere Realität, als ihr Schatzi, der den ganzen Tag in der Bank oder sonstwo arbeitet. Und wie ich schon oben sagte, isses bei Männern und Frauen auch so. Männer haben ne andere Realität als wir Frauen.

Natürlich könnt man jetzt mit allerlei rhetorischem Geschick erstmal definieren, was mit "Realität" gemeint is, aber ich denk, das wird aus den Beiträgen eigentlich schon ersichtlich. Wenn nicht, hab ich mich schlecht ausgedrückt ;)


------------------------------------------
An'ye harm none, do what ye will.

nach oben springen

#47

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 20.05.2010 20:01
von Dawn (gelöscht)
avatar

@ loocyfer : Das ist ein sehr interessantes Thema!!

Zitat
Und mal ganz ehrlich: wenn man nur bereit is, seinen eigenen Realitätstunnel zu akzeptieren, nie in der Lage is, mal über seinen eigenen "Tellerrand" zu gucken, dann hat man doch im Grund genommen Stagnation. Keine neuen Einflüsse, keine neuen Ideen, keine neuen Wege, die man beschreiten könnte *find*.



Der Meinung bin ich auch, denn in andere Realtätstunnel rein zugucken, sich andere Eindrücke, Ideen etc. zu holen, bedeutet für mich persönlich Wachstum, eine Auseinandersetzung mit mir selbst. Was mir immer wieder zu dem Thema einfällt, ist das zu diesen Ganzen unterschiedlichen Realitäten, immer wieder der Punkt zu finden ist, "wie" kommunizieren wir mit einanderer in den unterschiedlichen "Realitäten". Sind nicht nur die unterschiedlichen Realtiäten, sondern auch die unterschiedlichen Arten der Kommunikation von Bedeutung ?


zuletzt bearbeitet 20.05.2010 20:36 | nach oben springen

#48

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 20.05.2010 20:23
von GolemSchattenspieler
| 171 Beiträge

@Dawn
ich hatte schon verstanden was Du meinst. Vorurteilsfrei jemanden gegenüberzutreten ist die Vorbedingung um sich dann für Toleranz (Duldung), Akzeptanz (Billigung) oder ein wohlbegründetes Verurteilen zu entscheiden – so z.B. ein Richter.
Da wollte ich noch einen Schritt weitergehen.

@loocyfer
Ansichten, Erfahrungen macht man in einer Realität. Aber egal, wenn für Dich andere Ansichten / Erfahrungen, die zu anderen Glaubensätzen führen, schon andere Realitäten sind, dann ist es halt für Dich so.

Wer mit beiden Beinen immer fest auf dem Boden der Tatsachen steht hat eh das Problem die Hose nicht ausziehen zu können.the hunt


__________________
Tod ist alles, was wir im Wachen sehen, und Schlaf, was im Schlummer.
Der Mensch zündet sich in der Nacht ein Licht an, wann er gestorben ist und doch lebt.
Er berührt den Toten im Schlummer, wann sein Augenlicht erloschen; im Wachen berührt er den Schlummernden.
Alles fließt.
Heraklit - der Dunkle Philosoph
520 - 460 v. Chr.
nach oben springen

#49

RE: Der Realitäts-Tunnel

in Der Garten des Geistes 21.05.2010 22:06
von loocyferFegefeuerungeheuer
| 126 Beiträge

*nick* @dawn. Ich denke, daß die Kommunikation ne erhebliche Rolle spielt. Aber ich mein - unser Broca-Areal is extrem lernfähig und ich glaube, daß wir schon in der Lage sind, anders zu kommunizieren UND ich glaube, daß wir auch in der Lage sind, anders zu HÖREN. Für mich selbst nenn ich das "Filter installieren", bzw. "Filter deinstallieren". "Filter installieren" is relativ leicht *find*. "Filter deinstallieren" is ungleich schwerer, wenn net sogar unmöglich. Aber man kann zumindest andere Leute respektieren und akzeptieren - unabhängig davon, ob sie durch unseren Filter gefallen sind oder nicht.

Wegen dieser Filter gibts sogar was, was man direkt selbst ausprobieren kann: schau aus dem Fenster und merke dir alle Dinge die du siehst, die mit einem B anfangen. Wenn du jetzt nicht weiterliest, sondern dir erst die B-Dinge merkst, wirst du selbst merken, wie dieser Filter funktioniert. Okay - ich geh jetzt mal davon aus, daß du dir alle Dinge da draußen mit B gemerkt hast. Und nun sag mal drei Dinge, die mit einem S anfangen.... es wär nu sicher völlig unsinnig, zu behaupten, es wären keine S-Dinge dagewesen, weil man keine gesehen hat. Nein - man hat sie durch seinen selbst installierten Filter schlicht übersehen.... und genauso installiert man sich zB in Bezug auf Menschen den Negativ-Filter, der dann auch noch durch jede negative Wahrnehmung bestätigt wird *find*.

Wie krass unterschiedlich die Realitätstunnel sind, merken auch Eltern. Die "Realität" der Kids is völlig anders als die der Erwaxenen, was mir gerade im Moment wieder anhand vom Töchting auffällt *grinz*

Zitat von Golem
Wer mit beiden Beinen immer fest auf dem Boden der Tatsachen steht hat eh das Problem die Hose nicht ausziehen zu können.



Geiler Spruch :) ^^


------------------------------------------
An'ye harm none, do what ye will.

nach oben springen

We'Re Down Till We'Re Underground
Dauerhaft Werbefrei ....No Bots,Affiliate Links or Junk.



Deutschsprachiges Underground-Portal
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anonimixsog
Forum Statistiken
Das Forum hat 1106 Themen und 30614 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de