#1

Zweifel als Prinzip

in Achtung Internet ! 11.01.2011 19:57
von fredrock • 4.421 Beiträge

Im Internet bekommt man ja jede Menge wahrheiten zu lesen zu sehen und zu hören,
und ich meine damit nicht nur Seiten wie Wikipedia the hunt

Den besten Ratgeber im Internet den ich kenne ist die Skepsis
De omnibus dubitandum "An allem ist zu zweifeln"
Man muss sich garnicht auf die Suche einer Objektiven Wahrheit machen und solange erstmal alles als Hypothese ansehen.
Für mich gibt es sowas nicht wie ein Objektives Wissen,, weil wir immer wieder eines besseren belehrt werden.

Wenn ich etwas Objektives Wissen will, dann kann ich mir gegen das Schienbein treten,, der Schmerz dabei ist och kein Objektives Wissen , sondern nur Resultat meiner Dummheit mich gegen selbiges selber zu treten,

Vielmehr sollte man sich hin und wieder doch mal Fragen,, "brauch ich das, is das wichtig ,warum bedeutet mir das jetzt so viel" etc

Das Internet is schnell,, wenn ich schnell was Wissen will,, www.wikipedia.de.. ja ja alles muss schnell gehen,, Alles so wie ich das gerne hätte.. Wahrheit finden heisst generell Nachdenken,, und das führt dazu, dass man recht schnell Bemerkt, das es sowas garnicht gibt.

Ja das Nachdenken is schon komisches Ding the hunt nur übertreiben ist auch hier eher schädlich.

SKEPSIS und Reflexion.. unverzichtbare Spassbremsen fürs Hochgeschwindigkeits DSL


zuletzt bearbeitet 11.01.2011 20:02 | nach oben springen

#2

RE: Zweifel als Prinzip

in Achtung Internet ! 11.01.2011 20:41
von private_idahoDementorin
| 5.677 Beiträge

Hm...
..ich finde,das ist nicht dem richtigem Thema zugeordnet..zumindest nicht nur,so speziell..!
Mit TV,Zeitung und selbst vielen Gesprächen im realem Leben ist es im Endeffekt ja nix Anderes,oder?
ICH zumindest merke das immer wieder:
Trau,schau,wem!!


Ich bin Einzig-Nicht Artig...!!!

nach oben springen

#3

RE: Zweifel als Prinzip

in Achtung Internet ! 11.01.2011 20:49
von fredrock • 4.421 Beiträge

Haste natürlich recht, aber habe das mal exemplarisch im Internet Forum gepostet, weil ich das auch im Zusammenhang sehe Zur neuen Web.2.0 Diskussion.
Internet-Kritik ist mein neues Schwerpunkt Thema the hunt


zuletzt bearbeitet 11.01.2011 20:49 | nach oben springen

#4

RE: Zweifel als Prinzip

in Achtung Internet ! 11.01.2011 21:03
von private_idahoDementorin
| 5.677 Beiträge

Und ich kann mir Deine Begeisterung dafür richtig gut vorstellen..:-)


Ich bin Einzig-Nicht Artig...!!!

nach oben springen

#5

RE: Zweifel als Prinzip

in Achtung Internet ! 11.01.2011 21:04
von SkullSilence Is Sexy
| 4.277 Beiträge

Das Internet ist wohl die Errungenschaft der Menschheit die uns am schnellsten voran bringt.. technisch und Forschungsmäßig... aber leider ist es wohl auch unser größtes Übel... zumindest für unsere Generation... wir verlieren uns in der Masse der Information. Vielleicht kommen spätere Generationen die von klein auf das Netz haben da besser mit klar ? Ich weiß nicht.
Momentan hab ich auch so nen Durchhänger... das Netz geht mir quasi voll aufn Sack... ich kann mich auf nix mehr richtig konzentrieren.. springe von einem zum andern ohne was richtig zu lesen.. nur noch Informationsfetzen und Bilderfetzen. Nix bleibt richtig hängen. Wenn mich was interessiert gucke ich kurz hier und da... und schon hab ich was Neues was mich interessiert und das erste Ding ist vergessen. Das doch voll PANNE das ja wie ein Tornado im Kopp. Zum Glück bin ich nächste Woche bei meinen Neffen... da gibts mal eine Woche nur sehr wenig Netz und vielleicht fällt mir dann auch wieder ein was mich wirklich interessiert und was ich eigentlich will... so im Netz.
the hunt





nach oben springen

#6

RE: Zweifel als Prinzip

in Achtung Internet ! 11.01.2011 21:11
von fredrock • 4.421 Beiträge

Das is mal sehr schön wie ich finde,, so ging es mir auch und ich habe meine Konsquenzen daraus gezogen. Konsumieren, konsumieren ohne mal auszuruhen [mal n bissl ubertrieben] .
Mir ist da immer "Sie leben" im Kopf, ne ne ich globe nicht, das folgende Generationen damit besser umgehen können [Unbewust sicher nicht],, es ist immer der ewige kreislauf von Aufbau und Zerfall und den Dunst davon Atmen wir ein,, was nicht richtig gut ist wie ich finde.

Macht den Hype ein ENDE und get back to the Basics.. kommt ja eh immer wieder..
Oder wie private sagen würde,, 'Weniger ist mehr' HE HE


zuletzt bearbeitet 11.01.2011 21:15 | nach oben springen

#7

RE: Zweifel als Prinzip

in Achtung Internet ! 11.01.2011 21:25
von SkullSilence Is Sexy
| 4.277 Beiträge

Ich finde das selber schon schade... Du haust hier die letzten Tage ein Beitrag nach dem anderen rein und mich schreckt dann schon der viele Text ab... alles interessante Sachen.. aber dann sag ich mir.. nee das jetzt zu viel zum lesen.. lese ich nachher... naja und was mache ich dann statt dessen ? Glotze ne halbe Stunde auf Fortschrittsbalken wie die langsam von Null auch Hundert Prozent schleichen... das doch langsam abnormal sag ich mir selber. Naja das Problem ist auch das wie drei uns ja kaum noch viel zu sagen haben, wir haben hier schon fast alles diskutiert und zwischen uns gibts kaum noch was Neues, so traurig das auch ist aber so kanns ja nicht ewig weiter gehen. Wir hocken hier paar Stunden pro Tag vor dem Schirm und glotzen auf die Anzeige der neuen Beiträge die sich nicht verändert. Das ja schon fast wie Inzucht... wenn keine neue DNA kommt mutieren wir und es gibt Missbildungen in unsern Köppen. Ach Scheiße... ich sabbel ooch nur noch Stuss.





nach oben springen

#8

RE: Zweifel als Prinzip

in Achtung Internet ! 11.01.2011 21:31
von fredrock • 4.421 Beiträge

Ja gut,, das Momentane Problem der Seite hier ist etwas, was wir leider so einfach nicht beheben können.
Und ich mache was ich mache sehr gerne und das macht mir och keine Langeweile,, klar die Nicht Akzeptanz oder fehlendes Engagement des Konzeptes hier ist bedauerlich,, aber wie schon gesagt,, das sind Sachen wo man nicht drinne steckt und jeder is ja frei darin zu tun was er möchte.

Und dabei schreibe ich schon kurze Beiträge,, grhrhrh the hunt


zuletzt bearbeitet 11.01.2011 21:35 | nach oben springen

#9

RE: Zweifel als Prinzip

in Achtung Internet ! 12.01.2011 01:20
von fredrock • 4.421 Beiträge

@ private Das Abendland geht unter, seit es existiert. Man lese nur im „Staat“ nach, wie Platon über Zeitgenossen denkt, die Sport lieben, aber beim Studieren die Anstrengung hassen. Auch Nietzsche hat schon über den „deutschen Geist“ konstatiert, „daß er gröber wird, daß er sich verflacht“: „Unsere Kultur leidet an nichts mehr, als an dem Überfluß anmaßlicher Eckensteher und Bruchstück-Humanitäten.“ Wenn etwas Patina angesetzt hat, dann die Klage über moderne Reizüberflutung. Man denke an Georg Simmels Großstadtbashing: Arbeitsteilung, Übersteigerung des Nervenlebens. Er aber war es auch, der lange vor den Dekonstruktivisten forderte, die Ablenkung müsse sozusagen universal werden: „Gerade die letzten und höchsten Abstraktionen, Vereinfachungen oder Zusammenfassungen des Denkens müssen den dogmatischen Anspruch aufgeben, das Erkennen abzuschließen“: Nur noch relative Einsichten in einer relativen Welt. Oder: Her mit dem Internet! the hunt

Meine Kritik setzt eben an dem Massiven an, dem einfach zu vielen um sich mit irgendwas noch zu Identifizieren.
Dem Materialistischen, dem Internet das wie eine Welle uber alles hinweggefegt und wofür?
Dem Götzen, Gaugler und Schau her ,bin ich nicht cool und toll brauchtum.
Internet Kritik als Kritik der reinen Vernunft vielleicht, grins.. immer nur Subjektiv versteht sich

Das Internet ist eine Illusion und verhält sich ebenso ambivalent wie diese ganzen Gothic oder was weiss ich für Foren, die nicht schnallen, das es sowas nicht gibt was sie da proklamieren nur um sich selber einer Illusion von etwas hinzugeben..

Too Much 4 Much..


zuletzt bearbeitet 12.01.2011 01:32 | nach oben springen

#10

RE: Zweifel als Prinzip

in Achtung Internet ! 12.01.2011 15:19
von private_idahoDementorin
| 5.677 Beiträge

Hartes Futter...aber ich bin von Dir ja auch nix anderes gewohnt und muss zugeben,das ich GENAU DAS ne ganze Weile hier vermisst hab.
Insofern ist dein begründeter Unmut vielleicht gar nicht so schlecht,denn JETZT beziehst ja wieder klar Stellung und wirbelst hier ordentlich mit.....-)

Ich hätte es zwar nicht so ausdrücken können wie Du,gebe Dir aber wieder mal in vielen Dingen Recht...ABER:
Ich denke immer noch,das es gewaltige Unterschiede hinsichtlich der Nutzer...wie auch dem eigentlichem Nutzen gibt.
Stupides draufrumposten,sich zur Schau stellen,ellenlange Freundeslisten horten oder auch schnelles wieder verwerfen,wenn es irgendwie umständlich.langweilig oder anstrengend wird,verachte ich genauso wie Du...allerdings spreche ich nicht jedem Menschen Hirnmasse ab,nur weil er auch gern mal profane Sachen zur reinen Unterhaltung im Netz sucht.
Ich denke,es kommt wie bei sovielen Dingen im Leben auf den Ausgleich und den Sinn und Zweck der Übung an..
Ist zumindest bei MIR im realem Leben genauso-manchmal kann ich Stundenlang Hammerthemen durchdiskuttieren,ein anderes Mal möchte ich nur etwas Smalltalk oder Blödsinn gequatsche...oder TV:Ich seh gern mal gutgemachte Dokus o.ä.-aber manchmal WILL ich seichtgespülte Unterhaltung und schau mir auch mal völligen Murks an..:-)

Verstehst Du??


Ich bin Einzig-Nicht Artig...!!!

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Welt der Erscheinungen [1]
Erstellt im Forum Der Garten des Geistes von fredrock
1 11.07.2012 14:51goto
von fredrock • Zugriffe: 706
Informationsverarbeitung
Erstellt im Forum Der Garten des Geistes von fredrock
1 19.11.2009 20:18goto
von Skull • Zugriffe: 678
We'Re Down Till We'Re Underground
Dauerhaft Werbefrei ....No Bots,Affiliate Links or Junk.



Deutschsprachiges Underground-Portal
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Anonimixsog
Forum Statistiken
Das Forum hat 1106 Themen und 30614 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de